Immobilien Englisch

Englisch für Immobilien Fachleute

Englisch für Immobilien Fachleute (Real Estate) richtet sich an Mitarbeiter der Immobilienbranche und verwandter Berufe, sowohl in großen Wohnungsverwaltungen als auch in Maklerbüros.

Auch im Immobiliensektor erfolgt die Geschäftskommunikation zunehmend auf Englisch: Verhandlungen mit ausländischen Investoren, Beratungsangebote für Mieter, die der deutschen Sprache nicht mächtig sind, Informationsaustausch mit Kollegen im Ausland und und und… 

Dieses Training behandelt die Schlüsselthemen des internationalen Immobiliengeschäfts, vom ersten Kontakt mit dem Interessenten bis zur Verwaltung von Bestandsimmobilien. Die Teilnehmer üben die Aufnahme persönlicher Daten potentieller neuer Mieter, erklären Mietzahlungsmodalitäten, informieren über die Hausordnung, beschreiben die Lage und die Immobilie, üben Wohnungsbesichtigungen in Rollenspielen, improvisieren Verkaufsgespräche, lernen den adäquaten Umgang mit Mängeln und Beschwerden

Tools versus Sprachkurs

Unsicherheiten bei der sprachlichen Verwendung ist der Feind zielführenden Kommunikation. Ein Wörterbuch alleine oder Übersetzungstools wie leo.org oder deeple helfen weiter, bauen jedoch keine Sprachhemmungen ab. 

Sprachlern-Apps sind unterstützend zum Aufbau der Grammatik und des allgemeinen Wortschatzes durchaus nützlich, sie helfen aber wenig, wenn Sie eine Präsentation vorbereiten oder üben wollen, geben keine Sprachhilfen für Ihr aktuelles Projekt. Hier brauchen Sie qualifizierte Trainer, die erkennen, wo Ihre Schwächen liegen und wissen, wie man diese beseitigen kann.

Spezialbegriffe und Fallen im Immobilien-Englisch

Kennen Sie im Real Estate Kontext die „uncountable nouns„? Sagt man eigentlich office space oder office spaces? Schauen Sie doch einmal in unseren Blog „All about English

Wann übersetzt man Eigentümer mit „landlord“? Wann sagt man „proprietor“? Oder „property manager“? Ein anderes typisches Problem ist auch der Umgang mit dem Begriff „house“. Gewerbliche Gebäude werden in der englischen Sprache als „building“ bezeichnet während man im Deutschen durchaus von einem Bürohaus sprechen kann.

Wie man fachspezifische Begriffe z.B. Wohnberechtigungsschein, Erkerfenster, abgehängte Decken oder Gemeinschafträume richtig bezeichnet findet sich in unseren Trainings ebenso wieder wie auch der Unterschied zwischen „let“, „lease“ und „rent“. Lassen Sie sich überraschen.

Englisch lernen Immobilien, Real Estate, Vermietung, Verpachtung, Verkauf, Wartung, Fachsprache

Mögliche Trainingsinhalte