Referenzrahmen für Sprachen

Welche Stufe bin ich? Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen (GER/CEFRL)

Um mehr Transparenz bei der Bezeichnung der einzelnen Kompetenzlevel zu schaffen, hat der Europarat 2001 den europäischen Referenzrahmen für Sprachen veröffentlicht. Als internationaler Maßstab werden die Sprachkenntnisse, basierend auf den vier Fertigkeiten (Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben), in 6 Niveaustufen (A1, A2, B1, B2, C1, C2) eingeteilt:

A1

Elementare Sprachverwendung

Kann vertraute, alltägliche Ausdrücke und ganz einfache Sätze verstehen und verwenden, die auf die Befriedigung konkreter Bedürfnisse zielen. Mit erreichen des Niveaus kann man sich und andere vorstellen. Darüber hinaus ist man in der Lage, anderen Leuten Fragen zu ihrer Person stellen – z. B. wo sie wohnen, was für Leute sie kennen oder was für Dinge sie haben. Antworten auf Fragen dieser Art sind ebenfalls möglich. Man kann sich auf einfache Art verständigen, wenn die Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen und bereit sind zu helfen.

GER/CEFRL
A2

Elementare Sprachverwendung

Kann Sätze und häufig gebrauchte Ausdrücke verstehen, die mit Bereichen von ganz unmittelbarer Bedeutung zusammenhängen (z. B. Informationen zur Person und zur Familie, Einkaufen, Arbeit, nähere Umgebung). Jemand mit diesem Sprachniveau ist in der Lage sich in einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen, in denen es um einen einfachen und direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge geht. Kann mit einfachen Mitteln die eigene Herkunft und Ausbildung, die direkte Umgebung und Dinge im Zusammenhang mit unmittelbaren Bedürfnissen beschreiben.

GER/CEFRL
B1

Selbstständige Sprachverwendung

Kann die Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen verstehen; versteht im eigenen Spezialgebiet auch Fachdiskussionen. Man kann sich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten gut möglich ist. Ein B1-er ist in der Lage sich zu einem breiten Themenspektrum klar und detailliert auszudrücken, einen Standpunkt zu einer aktuellen Frage erläutern und die Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten angeben.

GER/CEFRL
B2

Selbstständige Sprachverwendung

Kann die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um vertraute Dinge aus Arbeit, Schule, Freizeit usw. geht. Kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Man kann sich einfach und zusammenhängend über vertraute Themen und persönliche Interessengebiete äußern. Über Erfahrungen und Ereignisse zu berichten, Träume, Hoffnungen und Ziele zu beschreiben und zu Plänen und Ansichten kurze Begründungen oder Erklärungen geben ist möglich.

GER/CEFRL
C1

Kompetente Sprachverwendung

Kann ein breites Spektrum anspruchsvoller, längerer Texte verstehen und auch implizite Bedeutungen erfassen. In diesem Niveau kann man sich spontan und fließend ausdrücken, ohne öfter deutlich erkennbar nach Worten suchen zu müssen. Die Sprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium wirksam und flexibel zu gebrauchen stellt keine große Hürde dar. Sich klar, strukturiert und ausführlich zu komplexen Sachverhalten  zu äußern und dabei verschiedene Mittel zur Textverknüpfung angemessen zu verwenden ist möglich.

GER/CEFRL
C2

Kompetente Sprachverwendung

Kann praktisch alles, was er/sie liest oder hört, mühelos verstehen. Informationen aus verschiedenen schriftlichen und mündlichen Quellen zusammenzufassen und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung wiederzugeben funktioniert problemlos. Man kann sich spontan, sehr flüssig und genau ausdrücken und auch bei komplexeren Sachverhalten feinere Bedeutungsnuancen deutlich machen.

GER/CEFRL

Sprachtrainer können recht schnell erkennen, auf welcher Stufe sich die Lernenden befinden, eine realistische Selbsteinschätzung ist hier schon schwieriger.

Es gibt eine Reihe von online Tests, die eine selbstständige Einstufung ermöglichen. Aber Achtung, wenn Sie hier z.B. das Niveau B1 erreichen, heißt das nicht, dass Sie auch im freien Sprechen auf dieser Stufe stehen!

Ich persönlich halte die Tests, die kostenfrei auf der Homepage des Cornelsen Verlags zur Verfügung stehen, für aussagekräftig (https://www.cornelsen.de/empfehlungen/sprachtest).

Die Cornelsen Tests sind für die Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch und Spanisch verfügbar.

Für eine individuelle Analyse

Sprechen Sie uns gerne an!!! Einstufung und Bedarfsanalyse sind umsonst und kosten Sie nicht mehr als 15-30 Minuten Ihrer Zeit!

Wir differenzieren den Bereich Sprechen in die Unterpunkte Spektrum Korrektheit Flüssigkeit Interaktion Kohärenz

Wenn Sie z.B. Stufe B1 sind, ist das der Durchschnittswert dieser fünf Einstufungskriterien. Es kann durchaus sein, dass Ihre „Interaktion“ mit B2 bewertet wird, „Korrektheit“ aber nur mit A2. Sie können diesen Service gerne online in Anspruch nehmen oder zu einem persönlichen Gespräch vorbeikommen.

Quellenhinweis:

Dieser Text basiert auf dem Artikel Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.